News
4. Lehrjahr
4. Lehrjahr

4. Lehrjahr

André Strebel

André Strebel

Polymechaniker

Mein Name ist André Strebel. Als Polymechaniker bei der Robert Ott AG, lerne ich jeden Tag sehr viel Neues, was ich später im Leben gut gebrauchen kann. Ich habe die Firma gewählt, weil sie Lohnfertigung betreibt und man so viele verschiedenen Produkte herstellt.

Polymechaniker ist aber nicht jedermanns Sache. Man sollte gerne mit Metall, und vor allem gerne genau arbeiten. An die Schuhlabgänger sage ich, überlegt es euch gut, weil man 4 Jahre lang, und au...


Mein Name ist André Strebel. Als Polymechaniker bei der Robert Ott AG, lerne ich jeden Tag sehr viel Neues, was ich später im Leben gut gebrauchen kann. Ich habe die Firma gewählt, weil sie Lohnfertigung betreibt und man so viele verschiedenen Produkte herstellt.

Polymechaniker ist aber nicht jedermanns Sache. Man sollte gerne mit Metall, und vor allem gerne genau arbeiten. An die Schuhlabgänger sage ich, überlegt es euch gut, weil man 4 Jahre lang, und auch die Finger bleiben vor Schnitten nicht verschont. Jedoch macht es sehr viel Spass, wenn die Späne fliegen.

Weniger spassig, aber genauso wichtig ist die Berufsschule, die ich in Lenzburg besuche. In den Stunden der 2 Schultage lerne ich viel über Metalle, wie Berechnungen gemacht werden, aber ich werde auch in der Allgemeinbildung gefördert. ABU, schult und fürs spätere Leben was die Allgemeinbildung angeht.

Wenn es neben Arbeit und Schule noch reicht, gehe ich 3-4-mal pro Woche ins Fussballtraining. Ich bin Torwart in der Seetal Selection. 3-mal pro Woche trainiere ich mit der gesamten Mannschaft, 1-mal habe ich Torwarttrainig. Dazu kommt jedes Wochenende noch 1 Match.
Es kommt selten vor, dass ich nebst allem mich noch mit freunden treffen kann. Jedoch wird jede Gelegenheit ausgenutzt.


mehr erfahren...
Jan Müller

Jan Müller

Polymechaniker

Mein Name ist Jan Müller. Ich habe mich für die Robert Ott AG entschieden, da es mir beim Schnuppern sehr gefallen hat und die Kameradschaft unter den Lehrlingen sehr gut ist. Ich habe mich für Polymechaniker entschlossen, weil es eine gute Grundausbildung ist und ich gerne handwerklich Arbeite.

Ich muss nach Lenzburg in die Gewerbeschule fahren, was nicht sehr weit ist. Wir lernen in der Gewerbeschule alle grundlegenden Sachen die wir in unserem Berufsallta...


Mein Name ist Jan Müller. Ich habe mich für die Robert Ott AG entschieden, da es mir beim Schnuppern sehr gefallen hat und die Kameradschaft unter den Lehrlingen sehr gut ist. Ich habe mich für Polymechaniker entschlossen, weil es eine gute Grundausbildung ist und ich gerne handwerklich Arbeite.

Ich muss nach Lenzburg in die Gewerbeschule fahren, was nicht sehr weit ist. Wir lernen in der Gewerbeschule alle grundlegenden Sachen die wir in unserem Berufsalltag brauchen. Am Anfang ist der Einstieg in das Berufsleben ziemlich streng, da mein Körper sich die körperliche Anstrengung nicht gewohnt ist, doch mit der Zeit geht es mit der Müdigkeit immer besser.

Da ich in meiner Freizeit Motocross fahre hat mein Hobby und die Arbeit viele Gemeinsamkeiten. Durch meine Lehre sehe ich alle Herstellungsabläufe dieser Einzelteile sehr detailliert.


mehr erfahren...